Wissenswertes über die Neuhäuser Bierwecken

Gruppenleitung Neuhäuser Bierwecken

Über uns

Neuhäuser Bierwecken

Aus einem traditionellem Gebäck aus Neuhausen, dem Bierwecken, entstand 1967 unsere Gruppe.


Neuhäuser Bierwecken


Vor dieser Zeit nahmen die Mitglieder jährlich mit einem neuen Kostüm, wie Zigeuner, Bärentreiber, Clowns usw. am Neuhäusner Umzug teil. Um sich dem Narrenbund Neuhausen und manch anderer Gruppe anzupassen, wurde die anfangs getragene Stoffmaske 1982 von der Holzmaske abgelöst.


Gründungsmitglieder damals waren:

  1. Anna Adrian
  2. Martina Beron
  3. Agnes Ernst
  4. Irene und Otto Fay
  5. Gertrud Herzog
  6. Hilde Kramer
  7. Bruno Mattheus
  8. Helene Mayer
  9. Erna und Alois Pscheidt
  10. Rosa Ruf



Geschichte der Neuhäuser BierweckenGeschichte der Neuhäuser Bierwecken
Neuhäuser Bierwecken Häs

Unser Häs

Unser Häs besteht aus ca. 1000-1500 Filzflecken, die nach einem genauen Farb- und Musterwechsel auf Jacke und Hose genäht werden. Als Kopfbedeckung dient ein Brotkörbchen mit getrockneten Bierwecken. Die erste Holzmaske wurde 1982 von Robert Stoll aus Leutkirch geschnitzt. Im Jahr 1990 übernahm das Otto Fuchs aus Neuhausen.


Um den Zuschauern eine Freude zu machen, beschloss man Bierwecken zu verteilen. Nun hatte man aber keine Hand mehr frei um zum Beispiel mit einer Rätsche "krach" zu machen. Daher entschloss man sich, einen Glockengurt über die Schulter zu hängen, der wie unser Korb zum festen Bestandteil unseres Häs geworden ist.